Name ship: DUIVELAND

Terug naar de vorige pagina  |  Print record  |  Nieuwe zoekactie

Identification Data

Year built: 1941
Classification Register: Lloyd's Register of Shipping (LR)
IMO number: 5402722
Nat. Official Number: 6501 Z ROTT 1941
Category: Cargo vessel
Propulsion: Motor Vessel
Type: General Cargo
Standard Ship Type:
Type Deck: Raised quarter deck
Masts: Two masts
Rig: 6 derricks
Lift Capacity:
Material Hull: Steel
Decks: 1
Construction Data

Shipbuilder: T. van Duijvendijk's Scheepswerf N.V., Lekkerkerk, Netherlands
Yardnumber: Z 32
Date Laid Down:
Launch Date: 1941-04-03
Delivery Date: 1941-10-18
Technical Data

Engine Manufacturer: A/B Atlas-Diesel, Stockholm, Sweden
Engine Type: Motor, Oil, 2-stroke single-acting
Number of Cylinders: 5
Power: 830
Power Unit: BHP (APK, RPK)
Eng. additional info: Atlas Type (340x570)
Speed in knots: 10.00
Number of screws: 1
 
Gross Tonnage: 998.00 Gross tonnage
Net Tonnage: 535.00 Net tonnage
Deadweight: 1300.00 tons deadweight (1016 kg)
Grain: 71000 Cubic Feet
Bale: 60000 Cubic Feet
 
Length 1: 63.50 Meters Length overall (Loa)
Length 2: 59.95 Meters Length between perpendiculars (Lbp)
Beam: 10.25 Meters Breadth, moulded
Depth: 3.83 Meters Depth, moulded
Draught: 4.32 Meters Draught, maximum
 
Configuration Changes

Certificate of Registry
Ship History Data

Date/Name Ship 1941-10-00 DUIVELAND
Manager: N.V. Scheepvaart- & Steenkolen Maatschappij, Rotterdam, Netherlands
Owner: N.V. Scheepvaart- & Steenkolen Maatschappij, Rotterdam, Netherlands
Shareholder:
Homeport / Flag: Rotterdam / Netherlands
Callsign: PDTR
Additional info:

Date/Name Ship 1941-11-00 EISMEER
Manager: 'Nordsee', Deutsche Hochseefischerei A.G., Wesermünde, Germany
Owner: Deutsches Reich - Frachtengemeinschaft 'Norwegen', Wesermünde, Germany
Shareholder:
Homeport / Flag: Wesermünde / Germany
Callsign:
Additional info:

Date/Name Ship 1946-01-26 DUIVELAND
Manager: N.V. Scheepvaart- & Steenkolen Maatschappij, Rotterdam, Netherlands
Owner: N.V. Scheepvaart- & Steenkolen Maatschappij, Rotterdam, Netherlands
Shareholder:
Homeport / Flag: Rotterdam / Netherlands
Callsign:
Additional info:

Date/Name Ship 1963-00-00 CONSTANTIS BOUSSES
Manager: Diamantis Bousses & Co., Piraeus, Greece
Owner: Diamantis Bousses & Co., Piraeus, Greece
Shareholder:
Homeport / Flag: Piraeus / Greece
Callsign: SWZH
Additional info:

Ship Events Data

1940-00-00: Op 3 april 1941 als DUIVELAND voor de Scheepvaart & Steenkolen Maatschappij N.V., Rotterdam te water gelaten. Op 26 augustus 1941 door de Kriegmarine, Dienststelle Rotterdam, in beslag genomen.

1941-08-26: In 1941 door de Duitsers gevorderd en ingericht als koelschip. (Ombouwkosten 450.000,-- Reichsmark.) In de vaart als "Eismeer".
In 1945 terug aan de eigenaren.

1941-09-02: Op 02-09-1941 als DUIVELAND bouwno. Z 32, zijnde een stalen motorzeeschip, nog niet gemeten, liggende te Lekkerkerk, door A. van der Velden, asp. scheepsmeter te Rotterdam, van haar brandmerk voorzien door het inbeitelen van 6501 Z ROTT 1941 op het achterschip aan S.B. zijde in achterwand W.C. en waschplaats, 5.25 m. uit hekplaat, 1.25 m. uit lengteas en 1.50 m. uit dek.

1941-10-18: Op 18 october 1941 door de bouwwerf overgedragen en in november 1941 te Cuxhaven als EISMEER verbouwd tot koelschip voor visvervoer. In dienst gesteld onder Duitse vlag. (Schip bleef strikt juridisch Nederlands.)

1941-12-00: Op reis van Bergen (Noorwegen), waar ze op 25 december 1941 in konvooi naar Gomlefjord, met een lading ijzer en betonnen buizen was vertrokken, werd de EISMEER op 27 december 1914 bij Ulvsund door de Britse torpedobootjagers HMS ONSLOW en HMS ORIBI tot zinken gebracht. Pas op 4 november 1943 werd het in pos. 61.56. N. - 05.09. O. liggende schip gelicht, naar Bergen gebracht en op 5 juli 1944 voor herstel naar Helsingör gesleept. De EISMEER werd daar inderdaad hersteld, maar kwam niet meer in de vaart en lag op 9 mei 1945 te Kopenhagen. In november 1945 naar Amsterdam gebracht. Bij de Amsterdamsche Droogdok Maatschappij N.V. weer tot vrachtschip verbouwd en op 26 januari 1946 als DUIVELAND opgeleverd.

Informatie van Theo Dorgeist:
Erbaut bei N.V. T.van Duijvendijk's Scheepswerven,Lekkerkerk Bau-Nr.: Z 32. 1940: Bestellt von der Scheepvaart & Steenkolen Maatschappij,Rotter¬dam.
4.Sep.: Auf Stapel gelegt. 1941,3.April: Stapellauf als DUIVELAND. 26.Aug.: Beschlagnahmt von der KMD Rotterdam (Bau- bzw. Kaufpreis von 418.000 Gulden werden erstattet). Das OKM stellt den Neubau dem Reichministerium für Ernährung z.V. fur den Einsatz als Gefrierfischtransporter im Norwegenverkehr. Der Reichfachschaftsleiter der Hochseefischerei,Dir. Robert Ahlf,wird vom Ministerium mit der Bewirtschaftung des Schiffes fur die 'Frachtengemeinschaft Norwegen' beauftragt. DUIVELAND erhält für die Überführung nach Cuxhaven das niederländische Unterscheidungssignal PDTR. 18.Okt.: Das Schiff wird von der niederländischen Bauwerft abgeliefert. ( Fertig als Fischgefrierschiff ? Umbaukosten mit 450.000 RM berechnet ) Nov.?: Im Seeschiffsregister Wesermünde oder Bremen eingetragen. 4.Nov.: Schiffsmessbrief als EISMEER ausgestellt. 18.Nov.: Fahrterlaubnisschein der Seeberufsgenossenschaft erhalten. 25.Nov.: Musterrolle für 16 Mann vorgelegt. 2.. Nov. Für das Deutsches Reich , Reichsfachschaft Hochseefischerei in der Hauptverwaltung der deutschen Fischwirtschaft in Dienst gestellt. Charter: Frachtengemeinschaft Norwegen Andersen & Co. KG, "Nordsee" Deutsche Hochseefischerei AG, Vereinigte Tiefkühlgesellschaften Lohmann & Co. KG in GbR Bereederung: "Nordsee" Deutsche Hochseefischerei AG, Wesermünde in Dienst gestellt. Dez. : Mit einer Wehrmachtsladung nach Norwegen ausgelaufen. 25.Dez. : Aus Bergen mit einer Ladung Eisen und Zementrohre nach Gomlefjord ausgelaufen im Geleit. 26.Dez. : Wegen Sturm und Schneeböen im Ulvsund, 500 m vor den Nordteil des Ortes Maalöy auf der Insel Malöyholmen geankert.27.Dez. : Vor Anker liegend um 9:00 Uhr von einem britischen Landungsboot beschossen welches einen Matrosen dabei tödlich verletzt. Das Schiff wird von mehreren Zerstörern angelaufen und versucht sich auf Strand zu setzen. Bevor der Anker gelichtet werden kann zeigen die niederländischen Besatzungsmitglieder, auch Kapitän niederländisch, einen Zerstörer auf dem Heck die niederländische Flagge. Der Zerstörer setzt daraufhin im Vortopp auch die niederländische Flagge und läßt EISMEER in Ruhe. Der deutsche Supercargo verläßt mit einem kleinen Teil der Besatzung das Schiff und ca. 20 Minuten später erläßt auch der niederländische Kapitän mit der restlichen Besatzung das Schiff. Später wird das verlassene Schiff von den britischen Zerstörern ONSLOW und ORIBI. mit ca. 10 Schuß versenkt. 1943,22.Juni: Die ’Nordsee’ hat bereits mit der Norsk-Bjergnings A/S einen Bergungsvertrag abgeschlossen. 4.Nov.: Das auf Pos. 61.56 N - 05.O9 E liegende Wrack wird gehoben und nach Bergen überführt. (Bergelohn 225.000 nKr) 1944,5. Juli: Meldung: Das in Bergen liegende Schiff soll von FAIRPLAY X nach Löschung der Ladung nach Helsingör geschlept werden. Dort wird EISMEER für 313.200 RM ( ca.800.000 dänische Krönen) repariet. kommt aber wohl vor Kriegsende nicht wieder in Fahrt. 1945, 9.Mai: Bei Kriegsende in Kopenhagen gemeldet und angeblich vn der GMSA eingesetzt. Vermutlich nur betreut oder ganz Falschmeldung. Nov.: Zur Reparatur. Umbau und Fertigstellung nach Amsterdam (Amsterdamsche Droogdok Mij. N.V.) gebracht und dort von der niederländischen Regierung beschlagnahmt. Fertigstellung für de Staat der Nederlanden.

1961-12-10: Coastal Shipping, december 1961. De 1300 ton dw metende 'Duiveland' is zondagmiddag 10 december te Brunsbüttelkoog in aanvaring gekomen met het voor anker liggende Deense kustvaartuig 'Hebe' (297gt). Beide schepen liepen schade op aan de huidbeplating boven de waterlijn. (LJ)

1973-00-00: In 1973 opgelegd in Piraeus, Griekenland.

1974-11-00: Final Fate: In 11.1974 aanvang sloopwerkzaamheden te Perama, na verkocht te zijn aan scheepssloper Kyriazis Bros.

Ship Masters Data

Images


Description: Duiveland 1941
Image type: Photo

Description: Duiveland 1941.
Image type: Photo

Description: Duiveland 1941.
Image type: Photo
Sources